Zusammen gegen Rassismus und Rechtsterrorismus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,⠀
Hanau hat uns alle mitgenommen und uns erneut vor Augen geführt, dass der rechtsterroristische Hass in Deutschland eine Gefahr für uns alle darstellt. In Hamburg, Schleswig-Holstein und bundesweit werden Gebete für die Opfer und Angehörigen des rassistisch motivierten Terroranschlages in Hanau gesprochen. Beim heutigen Freitagsgebet (21.02.2020 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr) bringen bundesweit Muslime ihre Solidarität und Anteilnahme zum Ausdruck und beten für ein friedliche und solidarische Gesellschaft in der Menschen aufgrund ihrer Herkunft, Hautfarbe oder Religion nicht um ihr Leben fürchten müssen. ⠀

Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sind eingeladen, an der Mahnwache am morgigen Samstag, den 22.02.2020, um 18:00 Uhr am Rathausmarkt teilzunehmen und ihre Solidarität mit den Opfern und Angehörigen kundzutun. Wir wollen der Opfer und Angehörigen im Stillen Gedenken, sie in unsere Gebete einschließen und zusammenstehen gegen Hass, Rassismus und Terror! ⠀


SCHURA – Rat der Islamischen Gemeinschaften in Hamburg⠀
SCHURA – Islamische Religionsgemeinschaften in Schleswig-Holstein⠀
DITIB – Nord⠀
BIG – Bündnis der Islamischen Gemeinden in Norddeutschland