Gemeinsam stark gegen Antimuslimischer Rassismus!

Erfassung und Sichtbarmachung von Diskriminierungserfahrungen
durch Schura – Rat Islamischer Gemeinschaften in Hamburg e.V.

Rassismus-Erfahrungen gehören zum Alltag vieler Musminnen und Muslime in der deutschen Gesellschaft. In vielen privaten Gesprächen werden die Erfahrungen ausgetauscht. Sie werden jedoch kaum gemeldet, erfasst und dokumentiert. Das führt dazu, dass die wenigen bekannten Fälle nicht die Realität widerspiegeln und nur ein Tropfen auf dem heißen Stein darstellen. Politik und Gesellschaft nehmen kaum Notiz und es werden keine Maßnahmen eingeleitet, um gegen Antimuslimischen Rassismus vorzugehen. Das muss sich ändern! Die Sichtbarmachung von Antimuslimischem Rassismus ist ein wichtiger Schritt dafür.

Damit Antimuslimischer Rassismus sichtbarer wird, brauchen wir Deine Unterstützung! 

Wir möchten Dich darum bitten, Deine Rassismus-Erfahrungen mit uns zu teilen, damit wir gemeinsam den Antimuslimischen Rassismus sichtbar machen und besser dagegen vorgehen können!

Du hilfst dabei, dass die Rassismus-Erfahrungen von Musliminnen und Muslimen dokumentiert, der Antidiskriminierungsstelle des Bundes gemeldet und in wissenschaftlichen Arbeiten und Statistiken aufgenommen werden können.

Neben der Dokumentation bieten Dir unsere Unterstützung an, wenn Du Beratung brauchst.

Deine Informationen werden vertraulich behandelt, Deine persönlichen Angaben werden anonymisiert und ohne Deinen Namen dokumentiert (nähere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung).

Wir danken Dir, dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst und dabei hilfst, dass Antimuslimischer Rassismus dokumentiert werden kann und sichtbarer wird!

Wichtig wäre uns, dass Du möglichst konkrete Angaben machst, an welchen Orten Du die Diskriminierungserfahrung gemacht hast – z.B. im Alltag (wo genau, z.B. welcher Stadtteil), in der Schule (in welcher Schule, welche Klassenstufe), bei der Wohnungssuche (z.B. SAGA, privat), bei der Arbeit (welcher Arbeitgeber), beim Einkaufen (welches Geschäft).

Diese Informationen sind wichtig für einen gezielten Austausch mit der Stadt über Antimuslimischen Rassismus und für unsere Dokumentation, die wir jährlich in Form eines Jahresberichtes über Antimuslimischen Rassismus in Hamburg rausgeben wollen. Du kannst auch eine Diskriminierungserfahrung für eine andere Person melden, die von Diskriminierung betroffen ist oder war. Bei Nachfragen melde Dich bitte gerne unter o.nas@schura-hamburg.de Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Gemeinsam stark gegen Antimuslimischem Rassismus – ich bin dabei!

Bitte fülle den Meldebogen aus und teile mit uns Deine Rassismus-Erfahrung:

Hinweis: Deine Angaben werden vertraulich behandelt und bleiben anonym!

Meldebogen

Felder mit einem * sind Pflichtfelder