Der unsägliche Schmähfilm

Bezüglich des Schmähfilms hat die SCHURA Hamburg folgende Position:

  • Die Erstellung des Films dient ausschließlich der Provokation und hat das Ziel den Frieden zu stören
  • Dieser Film ist nicht als Kulturbeitrag oder zum Geldverdienen gedacht
  • Moralisch-ethische Grundwerte scheinen den Machern eher fremd zu sein, der Film spiegelt die Dunkelheit und den Hass in der Seele seiner Ersteller wider
  • Über die getöteten Diplomaten sind wie zutiefst traurig, unser Beileid gilt den Familien und dem amerikanischen Volk
  • Diplomaten genießen im Islam einen besonderen Schutz, es gilt: “Im Islam sind Botschafter unantastbar, ihre Sicherheit ist verpflichtend!”, dieser religiöse Grundsatz ist missachtet worden, wir verurteilen die Täter aufs Schärfste
  • Wir empfehlen unserer Gemeinschaft, den Film zu ignorieren
  • Auch Protest braucht einen Rahmen der Vernunft und Gelassenheit, Gewalt in diesem Zusammenhang verurteilen wir
  • Wir laden alle Religionsgemeinschaften ein, mit uns gemeinsam diesen Film und seine Macher zu verurteilen und sie zum Respekt vor Heiligkeiten aller Religionen aufzufordern, in diesem Fall vor dem Propheten des Islam, immerhin ist er für 1/4 der Weltbevölkerung heilig und unantastbar.