Festgebete Eid Al Idha Opferfest 2018
Hier finden Sie die Uhrzeiten der Festgebete - Eid Al Idha Opferfest der SCHURA Moschen in Hamburg 2018
Schura 5 Jahre Staatsvertrag - Plakat
Quran Sure 2:103
وَاعْتَصِمُواْ بِحَبْلِ اللّهِ جَمِيعًا وَلاَ تَفَرَّقُواْ
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und haltet alle fest am Seil Allahs und geht nicht auseinander!
6. Hamburger Ramadan Pavillon
vom 18. Mai bis zum 21. Mai 2018
Quran Sure 42:38
وَالَّذِينَ اسْتَجَابُوا لِرَبِّهِمْ وَأَقَامُوا الصَّلَاةَ وَأَمْرُهُمْ شُورَى بَيْنَهُمْ
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und diejenigen, die auf ihren Herrn hören und das Gebet verrichten und ihre Angelegenheit(en) durch Beratung untereinander (regeln)
previous arrow
next arrow
Slider

SCHURA Hamburg e.V.

Schura Hamburg Vorstand 2018

Koordinierungsstelle und Lotsenberatung

SCHURA Hamburg Logo

Die Koordinierungsstelle und Lotsenberatung der SCHURA vernetzt die Mitgliedsgemeinden der SCHURA. Sie berät die Mitgliedsgemeinden und einzelne Ratsuchende zu den in Hamburg verfügbaren Präventions- und Interventionsangeboten sowie zu kulturellen, weltanschaulichen oder islamisch-theologischen Fragen.

  • Gebetszeiten des Eid Al Idha (Opfer-Fest) in Hamburg 2018

    Gebetszeiten des Eid Al Idha (Opfer-Fest) in Hamburg 2018

    Das Eid Al Idha (Opfer-Fest) ist das größte islamische Feste. Es wird zum Höhepunkt des Haddsch gefeiert, der Wallfahrt nach Mekka, beginnt jährlich am Zehnten des islamischen Monats Dhū l-Hiddscha und dauert vier Tage. Aufgrund des islamischen Mondkalenders verschiebt sich das Opferfest im Sonnenkalender rückwärts um meist elf Tage pro Jahr. Dieses Jahr ist es am … Gebetszeiten des Eid Al Idha (Opfer-Fest) in Hamburg 2018Weiterlesen »weiterlesen »
  • In Gedenken der Opfer der NSU-Morde in Hamburg

    In Gedenken der Opfer der NSU-Morde in Hamburg

    In Gedenken der Opfer der NSU-Morde: Heute vor 17 Jahren, am 27. Juni 2001, wurde Süleyman Taşköprü in seinem Lebensmittelgeschäft in Hamburg vom NSU ermordet. (Bild: imago/Lars Berg)weiterlesen »
  • Hamburger CDU wärmt bereits gescheiterte Phantomdebatte auf

    Hamburger CDU wärmt bereits gescheiterte Phantomdebatte auf

    SCHURA – Rat der Islamischen Gemeinschaften in Hamburg zum Beschluss des Hamburger CDU-Parteitages über ein Kopftuchverbot für Schülerinnen Mit Verwunderung hat SCHURA Hamburg auf den Parteitagsbeschluss der Hamburger CDU reagiert, ein Kopftuchverbot für unter 14jährige Schülerinnen erlassen zu wollen. Schließlich sei im Frühjahr die gleiche Forderung aus der CDU-geführten Landesregierung in NRW erhoben und kurze … Hamburger CDU wärmt bereits gescheiterte Phantomdebatte aufWeiterlesen »weiterlesen »
  • Bundespräsident Steinmeier: Der Glaube trägt Verantwortung für das friedliche und gedeihliche Zusammenleben aller in unserem Land

    Bundespräsident Steinmeier: Der Glaube trägt Verantwortung für das friedliche und gedeihliche Zusammenleben aller in unserem Land

    Unser Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich in seiner Grußbotschaft zum Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan für ein friedliches Zusammenleben ausgesprochen. Immer selbstverständlicher werde das Fest des Fastenbrechens gemeinsam mit nichtmuslimischen Freunden und Nachbarn gefeiert, heißt es in der am Mittwoch in Berlin veröffentlichten Botschaft. „Ein leidenschaftlicher Glaube, aus dem uns Trost und Orientierung kommen, der … Bundespräsident Steinmeier: Der Glaube trägt Verantwortung für das friedliche und gedeihliche Zusammenleben aller in unserem LandWeiterlesen »weiterlesen »